WAS ICH AN ALEXANDER-TECHNIK MAG

Alexander-Technik denkt und wirkt ganzheitlich
Mein Geist bestimmt, wie ich meinen Körper halte. Meine Körperhaltung beeinflusst meine Emotion und umgekehrt. Wie bei jedem System wirkt auch hier die Veränderung eines Teiles auf die übrigen.

Alexander-Technik wirkt indirekt
Sie arbeitet an der Steuerung des gesamten Körpers und fokussiert nicht zu sehr auf akute Schwierigkeiten. Gerade dadurch, dass Probleme zunächst als gegeben akzeptiert werden, sind sie später bereit, scheinbar von selbst das Feld zu räumen.

Alexander-Technik beruht auf Selbstverantwortung
Sie führt zu präziserer Selbstwahrnehmung und erhöht das Bewusstsein für die eigenen Entscheidungsspielräume. Sie ist keine Therapie, die angewandt, sondern eine Fähigkeit, die vermittelt wird.

Alexander-Technik fragt nicht nach dem Warum
Sie fragt nicht, woher Probleme und Gewohnheiten kommen. Sie beschäftigt sich mit der Gegenwart, und den Möglichkeiten diese positiv zu verändern.

Alexander-Technik schreibt nicht vor,
was falsch ist und was richtig. Sie verhilft zu mehr Freiheit, wirklich das zu tun, was wir wollen, egal was es ist.

Alexander-Technik doktert nicht an Symptomen
Sie ermöglicht Veränderungen in der grundlegenden Strukturen der Selbststeuerung.

Alexander-Technik erzwingt nichts
Sie respektiert körperliche Grenzen und innere Vorbehalte.

Alexander-Technik hat viele Schichten
Je nach persönlichem Interesse entpuppen sich nicht nur im körperlichen Verhalten, sondern auch im Denken und Fühlen immer wieder scheinbar unverrückbare Selbstverständlichkeiten als veränderbare Gewohnheiten.